Interessante Frauen gab und gibt es wie viele. Manche fallen auf durch ihren Wagemut, ihre wissenschaftliche Leistung oder anderen hervorhebbaren Verdienst.  Wenige fanden Eingang in die Literatur oder in die offizielle Geschichtsschreibung, die noch immer männlicher Selektion unterworfen ist, wenn auch nicht mehr in dem Maße, wie das über Jahrhunderte und Jahrtausende der Fall war. Dank des Feminismus und dem zunehmenden Bewusstsein von Frauen für die Leistungen ihrer Geschlechtsgenossinnen, werden die Brüche in der Deckplatte von Geschichte und Gesellschaft größer und schaffen Raum für Pionieren ihrer Zunft, kluge Frauen mit herausragendem Intellekt oder streitbare Zeitgenossinnen. Manche wurden zu Lebzeiten gefeiert, andere verfolgt und umgebracht, viele wurden schlicht und einfach vergessen. Ich möchte an dieser Stelle an Frauen erinnern, die Großartiges geleistet haben oder an den gesellschaftlichen Strukturen gescheitert sind. Jede ist es wert, erinnert zu werden.